KONTAKT

Falkensteiner Ufer 40

22587 Hamburg

​​

Tel: +49 (0) 173 5291272

info@institut-fuer-achtsame-fuehrung.de

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2018 - 2019 by Institut für Achtsame Führung

Volles Potential durch Achtsame Führung

Aktualisiert: 5. Apr 2019

Die Sehnsucht eines jeden Menschen ist das zu leben, was ihm wirklich wichtig ist.


Die Frage, die sich Führungskräfte in der heutigen Zeit oft stellen ist, wie kann ich einen Rahmen schaffen, in dem Mitarbeitende ihr volles Potential ausschöpfen können?


Die eigentliche Herausforderung besteht dabei darin, sich in die Lage des anderen hineinzuversetzen. Dafür ist die Bereitschaft zur Selbstreflexion und Selbsterkenntnis notwendig. Nur wenn ich mich selbst wirklich verstehen kann, bin ich in der Lage, den anderen zu verstehen und kann ihn da abholen, wo er selbst steht und ihm die Unterstützung bieten, die er gerade in seinem Weiterentwicklungsprozess benötigt.


Die Sinnfrage


Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Sinnorientierung bei jedem Einzelnen, die die Voraussetzung in einem Unternehmen schafft, um wahre Potentialentfaltung zu gewährleisten.


Um der Sinnhaftigkeit in der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit auf den Grund zu gehen, ist es wichtig, sich über folgende Fragen Gedanken zu machen:


Was möchte ich in meinem Leben bewirken? Welchen Eindruck möchte ich in dem Unternehmen hinterlassen, in dem ich arbeite? Wofür stehe ich eigentlich? Was möchte ich in meinem Leben vermitteln? Was möchte ich in meiner Firma den Menschen vermitteln?


Ein ganz wesentlicher Aspekt, der diesen Teil der Sinnorientierung einschränkt, ist das Sicherheitsdenken. Einen Job zu haben und vielleicht eine Familie zu versorgen oder sich selbst, lässt in vielen Fällen die eigene berufliche Tätigkeit nicht in Frage stellen.


Raum für Entwicklung geben


Ein wesentlicher Bestandteil, der dazu beiträgt, Freude und Freiheit bei der Arbeit zu empfinden, ist das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die eigene Intuition sowie die der anderen. Dadurch ist es uns möglich, unsere eigenen Quellen anzuzapfen, aus denen wir schöpfen können.


Wirklicher Erfolg in einem Unternehmen ist gewährleistet, wenn die Mitarbeitenden Raum haben, um sich weiterzuentwickeln und das Gefühl haben, dass ihr Beitrag wertgeschätzt wird und zählt. Das betrifft jede Hierarchiestufe.


Sich ohne Maske zeigen können


Authentische Kommunikation und achtsame Feedback-Kultur ist eine wesentliche Voraussetzung, um sich positiv entwicklen zu können. Oftmals werden aus Angst heraus, nur positive Dinge erwähnt, was nicht gut funktioniert hat, wird hingegen häufig nicht erwähnt, um „negative“ Konsequenzen für sich selbst zu vermeiden.


Dadurch findet keine Begegnung auf Augenhöhe statt und es ist kein wirklicher Erfolg gewährleistet. Der Arbeitnehmer hat das Gefühl, sich nicht wirklich authentisch zeigen zu können. Burn-out ist auch ein bekanntes Phänomen, was dadurch mit ausgelöst werden kann.


Noch erschreckender ist, dass der Mitarbeitende einfach nur noch funktioniert und die Begeisterung und den Enthusiasmus verliert. Eine Funktions- und Anwesenheitspflicht eines Mitarbeitenden ist das, was die Entwicklung eines Unternehmens langfristig stark einschränken kann.


Achtsame Führung


Achtsame Führung ist für einen dauerhaften und langfristigen Erfolg innerhalb eines Unternehmens die Grundvorraussetzung, damit wirkliche Begegnung und Authentizität gelebt werden kann.


Ziel dabei ist es, die Kräfte der Mitarbeitenden durch Achtsame Führung zu wecken und ihnen Raum für ihre Ideen und Beiträge zu gewähren.


Es geht darum, in Unternehmen Selbstbewusstsein entstehen zu lassen, Haltung zu entwickeln, Verbundenheit zu stärken und Verantwortung zu übernehmen.


Dadurch wird mehr Freude und Freiheit bei der Arbeit erfahren und Potential geweckt.

Führungskräfte in Unternehmen können sich fragen, was hat unser Unternehmen bisher ausgemacht? Was war unsere Idee? Und wie können wir unsere Idee so leben, dass wir unserer Identität, unserem Wesen und unseren Möglichkeiten treu bleiben?


Wenn das beispielsweise mit Veränderung innerhalb eines Unternehmens verbunden ist, ist es wichtig, auch das Alte zu würdigen, damit die Motivation bleibt, weiter wachsen zu wollen. Nur das, was ich wertschätze, kann ich auch verwandeln.


In unseren Seminaren und Einzel-Coachings unterstützen wir Führungskräfte und Mitarbeitende in Unternehmen durch Achtsamkeitstrainings dabei ihre Eigenwahrnehmung zu verbessern. Wir begleiten sie dabei, ihre unbewussten einschränkenden Glaubenssätze zu identifizieren und aufzulösen.


Dadurch sind die Führungskräfte in der Lage in voller Präsenz sich selbst und andere zu führen, im Einklang mit sich selbst zu sein, schöpferisch zu agieren und als Führungskraft ihren Mitarbeitenden in voller Offenheit, Klarheit und Authentizität zu begegnen.

106 Ansichten